Patrick Grögler wurde 1972 in Stuttgart geboren.

Er spielt seit seiner Kindheit Klavier und Gitarre. Mit 16 spielte er bereits in einer Heavy-Metal-Band und einer Pop-Band.

Nach dem Abitur studierte er Popular Musik am American Institute of Music in Wien. Dies war der damalige europäische Ableger des Musicians Institute in Hollywood
(Abschluss Diploma, "Most Talented Rock-Guitar-Player-Award").

Danach absolvierte er an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf den Studiengang Ton- und Bild- Gestaltung.

Nach beruflichen Stationen als Tonmeister am Set ("Tatort") und als Toningenieur ("Deutschland sucht den Superstar") hat er sich wieder ausschließlich der Musik und speziell der Filmmusik verschrieben.

Patrick Grögler ist passionierter Musiker und eingefleischter Film-Fan. 
Ihn interessiert immer auch die weitergehende Bedeutung eines Films/einer Serie.

"Ich liebe es, einen Film in Musik zu übersetzen. Dies kann das große Thema des Films sein, es können aber auch einzelne Aspekte des Films sein. Dabei fließt nicht nur das Gesagte und Gesehene in meine Kompositionen ein, sondern auch das nicht Gesagte und das nicht Gesehene.

Hierbei arbeite ich vorzugsweise mit einem Hauptthema, das die Grundidee des Films quasi zusammenfasst und einigen weiteren Themen, die zusätzliche Aspekte des Films verkörpern.

Mein Ziel ist es, nicht nur reine Stimmungs-Unterlegung zu machen, sondern musikalische Entsprechungen für Geschichten zu finden.

Ich ein Fan von eingängigen Kompositionen in der Filmmusik. Musik, die im Ohr bleibt."


Patrick Grögler arbeitet mit Klassischer Musik, Elektronischer Musik, Ethno Musik, Pop- und Rock- Musik, Experimenteller Musik, Geräuschen und Klängen.

Er lebt in Frechen bei Köln und genießt das Stadtleben wie auch das ländlichere Leben.